05.06

mit Fertileader Gold

Sojabohne – Knöllchenbakterien
■ Molybdän essentiell zur Bildung von Knöllchenbakterien
■ Mehr Knöllchenbakterien -> mehr Stickstoff
■ Mehrertrag durch mehr verbesserte N-Nachlieferung
■ Verbesserte Hülsenansatz
■ Höheres TKG

Anwendung
■ 2 x 1,5 lt/ha Fertileader Gold mit der Herbizidbehandlung
(Nicht zu Gräsermittel und Pulsar 40 mischen)
■ Für bessere Wurzelentwicklung bei konventioneller Produktion zusätzlich 1,5 lt/ha Fertactyl Starter beimischen
■ Kann zu Harmony gemischt werden, kein Netzmittel notwendig

Fertileader Gold ist InfoXgen gelistet und für BIO AUSTRIA-Betriebe erlaubt.

Für weitere Informationen finden Sie Ihren Berater in Ihrer Nähe hier!